Archäologische Exkursion zum Vulkan Rossbüsch

Am Samstag, den 29.04.2017 führt Peter May nochmals eine Exkursion zum Vulkan Rossbüsch zwischen Kalenborn und Oberbettingen. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr an der Kirche in der Ortsmitte von Kalenborn. Die Führung dauert etwa 2 Stunden und ist kostenlos. Festes Schuhwerk und robuste Kleidung sind angezeigt. Weiterlesen

Advertisements
Veröffentlicht unter Hintergründe, Termine | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Ausschlussgebiete – St. Florian läßt grüßen

Kommentar von Hildegard Slabik-Münter

Einige „Schlaue Bauern“ bringen auf ihre eigenen und auf gepachtete Felder die Gülle aus, die in anderen Regionen mit Massentierbetrieben nicht mehr verwendet werden kann. Würde man die Felder dort mit all der anfallenden Gülle düngen, wäre das Grundwasser ungenießbar. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Öffentlichkeitsarbeit | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Spuren im Stein: Die Geschichte der vulkanischen Eifel

Der Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz e. V. lädt ein zu einer Filmvorführung  am Dienstag den 4.April 2017
Treffpunkt: 17.00 Uhr, Naturkundemuseum Gerolstein, Hauptstr. 72, Gerolstein
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hintergründe, Termine | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Hilft ein Dialogprozess gegen die Zerstörung der Eifelberge?

Die Linke, Kreisverband Vulkaneifel lädt ein zu einem Vortrag von

Dr. med. Michael Wilk aus Wiesbaden

Zeit: Freitag, der 24.03.2017, 19.00 Uhr

Ort: Hotel Zum Goldenen Fäßchen 54550 Daun Rosenbergstraße 5 Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik, Termine | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Quo vadis, Vulkaneifel?

von Norbert Leinung

Etwa 2009/2010 steckten Vertreter der hier aktiven Naturschutzverbände die Köpfe zusammen und staunten nicht schlecht als sie sahen, was mit der Vulkaneifel, und hier ganz besonders mit dem Landkreis Vulkaneifel, geschehen soll.

Gingen die Naturschützer 2010 noch von 400 ha genehmigter Abbaufläche aus, so mussten sie wenige Jahre später erkennen, das es keine 400 ha sondern über 1200 ha waren. Heute reden wir schon über 3600 ha sogenannter Potenzialflächen, auf denen Rohstoffe abgebaut werden und auch in Zukunft abgebaut werden könnten.

Es gab Proteste, Zeitungsmeldungen, Fernsehbeiträge und größere Veranstaltungen in Daun, Gerolstein und Pelm. In Pelm war sogar die damalige Wirtschaftsministerin Frau Lemke anwesend und versprach einen „Runden Tisch“ in Sachen Rohstoffabbau. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Öffentlichkeitsarbeit, Politik | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Runder Tisch Lavaabbau

Wer sich über den Stand des Runder Tisch zum Lavaabbau  – offiziell  „Lösungsdialog Rohstoffsicherung“ genannt – informieren möchte, kann auf den Seiten der Planungsgemeinschaft Trier viele Informationen finden.

Kurzmitteilung | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Die Bedeutung des Grundwassers in der Vulkaneifel

Gisela Kannenberg (IG-Eifelvulkane)

Laut LGB (Landesamt für Geologie und Bergbau) – Fachbeitrag für die aktuell anstehende Fortschreibung des Regionalplans Trier besteht ein Sicherungsauftrag für alle Rohstoffpotentialflächen.

Zu diesem Rohstoff gehört auch das Wasser.

Und dieses Grundlebensmittel gilt es zu schützen. Hier in der Vulkaneifel, gerade hier.

Forderungen namhafter Wissenschaftler:

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Öffentlichkeitsarbeit, Hintergründe | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen