Hilft ein Dialogprozess gegen die Zerstörung der Eifelberge?

Die Linke, Kreisverband Vulkaneifel lädt ein zu einem Vortrag von

Dr. med. Michael Wilk aus Wiesbaden

Zeit: Freitag, der 24.03.2017, 19.00 Uhr

Ort: Hotel Zum Goldenen Fäßchen 54550 Daun Rosenbergstraße 5

An den Vortrag schließt sich eine Diskussion an: Können wir die Eifelberge retten?

Ob Stuttgart 21, Kohleabbau in NRW oder der Gesteinsabbau in der Eifel Proteste gegen Großprojekte nehmen zu. Der rasante Abbau der Eifelvulkane löst Empörung und Unmut aus. Bürger haben sich zusammen geschlossen und mit Infoveranstaltungen und anderen Aktionen ihrem Unmut Ausdruck verliehen. Nun läuft unter Ausschluss der Öffentlichkeit ein Dialogprozess. Der Protest soll kanalisiert und eingebunden werden.

Michael Wilk ist Aktivist in sozialen und ökologischen Bewegungen wie der Anti-Atomkraftbewegung und dem Bündnis der Bürgerinitiativen gegen den Frankfurter Flughafenausbau. In seinen theoretischen Auseinandersetzungen widmet er sich unter anderem kritisch der Bewertung von Mediations – und Dialogverfahren und stellt ihnen Ansätze emanzipativer Strategien gegenüber.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik, Termine abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s